Shiatsu ist eine moderne japanische Heilmethode, in welcher sich traditionelle östliche Heilpraktiken mit der westlichen Form der Chiropraktik verbinden. Shiatsu (wörtlich Shi =Finger, atsu =Druck) Fingerdruck, aber auch Ellenbogen, Knie und Füße werden benutzt um gleichmäßigen Druck auf bestimmte Stellen und Linien des menschlichen Körpers auszuüben.

Die Linien, auf denen ein Großteil der Punkte zu finden ist, werden "Meridiane" genannt und als "Kanäle magnetischer Lebensenergie" definiert. Sie ziehen sich durch den ganzen Körper und verbinden lebenswichtige Organe miteinander. In ihnen fließt die Energie des Menschen (Jap. ="Ki", Chin. ="Chi").

Die Gleichmäßigkeit sowie die Qualität dieses Energiestroms bestimmen unser physisches, emotionales und geistiges
Wohlbefinden. Ein Ungleichgewicht im Fluss der Energie kann bis hin zu Erkrankungen führen. Durch geschickte Stimulation entlang der Meridiane können Energien an bestimmten Punkten des Körpers zusammenfließen oder Energiestaus an anderen Stellen gelöst werden. Der Körper findet sein Gleichgewicht wieder.

Shiatsu ist eine therapeutische Möglichkeit bei allen Schmerzzuständen, Haut- und Atemproblemen, Bewegungseinschränkungen, Gewichtsproblemen, Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselerkrankungen, Durchblutungsstörungen, Migräne und Stress.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. OK mehr erfahren